Deutschkurs Sprachschule in Deutschland 
Deutsch-Intensivkurse
in Bamberg

Deutschkurs, Intensivkurse, Spachprogramm, Deutschkurse

Erfahrungen beim Deutschkurs zur Studienvorbereitung Përvoja me kurs të gjuhës gjermane në përgatitje për një arsim universitar në Gjermani Erfahrungen beim Deutschkurs zur Studienvorbereitung

- Im Gespräch mit Ana aus Albanien -

Ana mit Kollegen aus der Klasse bei der Zertifikatsübergabe
Ana mit Kollegen aus der Klasse bei
der Zertifikatsübergabe

Ana aus Albanien absolvierte beim Sprachinstitut TREFFPUNKT von September 2013 bis April 2014 mehrere Deutschkurs bis zum Niveau B2.

In einem kleinen Interview berichtet sie über ihre Erfahrungen und gibt Tipps für alle, die Deutsch lernen und in Deutschland studieren wollen.

 

 

 

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Bamberg, Ende April 2014

Kurz nach dem Abschluß ihres Deutschkurses führten wir mit Ana ein kurzes Interview. Hier sind die 15 Fragen und Antworten:

  1. Warum wollen Sie Deutsch lernen? 
    Weil ich in Deutschland Wirtschaftsingenieurwesen studieren will.
  2. Warum haben Sie sich für das Sprachinstitut TREFFPUNKT entschieden?
    Weil ein Freund meines Vaters es empfohlen hat. Seine beiden Kinder waren auch schon bei TREFFPUNKT.
  3. Was gefällt Ihnen besonders an Bamberg?
    Es ist relativ klein, historisch, übersichtlich, gemütlich. Ich wohne auch in einer kleineren Stadt in Albanien und so fiel es mir leicht mich an Bamberg zu gewöhnen und mich zurecht zu finden.
    Ein Vorteil ist, dass es hier nicht so viele Ausländer gibt wie in anderen deutschen Städten. So muss man viel Deutsch sprechen und man hört nicht so viel Englisch.
  4. Wohin gehen Sie am liebsten nach dem Unterricht? 
    Ich liebe Kaffee und Kuchen. Und es gibt so viele verschiedene Cafés und Konditoreien in Bamberg. Es gibt nicht zwei Gleiche…
  5. Was muss man in Bamberg unbedingt machen? 
    Zuerst die Brauereien besuchen. Das ist ein Muss. Aber auch die wichtigsten Monumente. Man kann in Bamberg ganz gut die ganze Geschichte Deutschlands lernen. Rathaus, der Dom – vieles ist nicht kaputt sondern ganz gut renoviert. Das sollte man unbedingt sehen.
  6. Was muss man in Bamberg unbedingt essen / trinken? 
    Bier trinken natürlich. Die vielen Sorten sind wirklich interessant. Zum Essen: Schnitzel gefällt mir am besten. Und das Holzfällersteak im Kachelofen ist auch sehr gut.
  7. Welches Souvenir nehmen Sie mit nach Hause?
    Als ich das erste Mal nach Albanien zurück fuhr kaufte ich Bier und Pralinen. Ich wollte etwas mitbringen, was allen gefällt.
  8. Was ist für Sie typisch deutsch? 
    Die Pünktlichkeit! In der ersten Woche wäre es für mich einfacher gewesen, wenn ich das besser gewusst hätte. Jetzt, nach so langer Zeit in Deutschland, fällt es mir schwer das zu sagen.
    Wir denken, dass alle Deutschen die Regeln respektieren, zum Beispiel in einer Schlange zu warten. Außerdem sind sie ordentlich und umweltbewusst.
  9. Was ist Ihr deutsches Lieblingswort?
    Ich habe jetzt so viele Wörter J. "Zwölf" war mein erstes Lieblingswort. Jetzt benutze ich gerne "abwechslungsreich" und "peinlich". Alle Wörter, die auch "…lich" enden.
  10. Konnten Sie schon Deutsch sprechen, als Sie in Bamberg ankamen?
    Ja, ich konnte, aber nu rein bisschen. Ich hatte Unterricht in Albanien gemacht. Mit den Freunden meiner Mutter. Am Goethe-Institut in Tirana machte ich dann die A2-Prüfung. Mit dem Deutschtest ist es auch einfacher das Visum zu bekommen.
  11. Welche Erwartungen hatten Sie an den Deutschkurs in Bamberg?
    Mit Sprachschulen hatte ich bisher nur Erfahrung durch einen Englischkurs. Als ich hier zur TREFFPUNKT-Schule kam, war ich überrascht, dass es die vielen Nachmittagaktivitäten gibt. Die Stadt und das Leben in Deutschland war mir bisher fremd und so war es sehr gut durch die Nachmittagaktivitäten die Stadt und andere Leute kennen zu lernen.
  12. Was bereitet Ihnen die größten Schwierigkeiten in Deutschland?
    die Schule? das Wohnen? auf der Straße? Heimweh?

    Das Wohnen finde ich ein bisschen schwer. Hier in Bamberg war das erste Mal, dass ich alleine gewohnt habe. Mit der Miete und der eigenen Wohnung war es ein nicht so einfach, weil es neu für mich war. Jetzt ist das kein Problem mehr. Ich muss mich nur noch an die "Termine" gewöhnen. Man braucht in Deutschland für alles einen Termin.
  13. Was ist ganz anders in Deutschland und mit den Deutschen als Sie erwartet haben?
    Früher fand ich die Deutschen ein wenig "kalt". Sie sind freundlich, aber nicht so wie bei uns. Zum Beispiel möchten wir, dass ein Gast alles mit uns zusammen macht. Die Deutschen brauchen mehr Zeit, um den anderen kennen zu lernen. Dann ist es gut.
  14. Was war Ihre Motivation für einen Langzeit-Deutschkurs? Wie geht es weiter?
    Ich möchte in Deutschland studieren und dazu möchte ich zuerst am Studienkolleg akzeptiert werden. Dann werde ich an der Hochschule in München studieren.
  15. Wenn Sie jemand um einen Tipp bittet, weil er oder sie einen ähnlichen Kurs machen möchte wie Sie, was würden Sie empfehlen?
    Ich würde immer eine Schule empfehlen wie das Sprachinstitut TREFFPUNKT, mit Unterricht am Vormittag und Aktivitäten am Nachmittag oder Abend. Sonst wäre es ein wenig langweilig nur am Vormittag zu lernen und am Nachmittag kein Programm zu haben.
    Man sollte damit rechnen, dass es am Anfang schwierig ist und man ein wenig Zeit zum Eingewöhnen braucht. Doch man gewöhnt sich schnell wie das Leben hier läuft und nach einer Zeit ist alles viel besser.

 

 

Weitere Fotos mit Ana und ihren Aktivitäten in Bamberg

Mit den Kollegen aus der Abschlußklasse im April 2014
Mit den Kollegen aus der Abschlußklasse im April 2014
Bei einem Osterausflug in die Umgebung von Bamberg,
Bei einem Osterausflug in die Umgebung von Bamberg,
Anfang April 2014
Ana mit einem Schulkollegen bei Kaffee und leckerem Kuchen im Café Kunstpause, ganz in der Nähe der Schule
Ana mit einem Schulkollegen bei Kaffee und leckerem Kuchen im Café Kunstpause, ganz in der Nähe der Schule...
... und beim Schnitzelessen in Lohndorf :-).
... und beim Schnitzelessen in Lohndorf :-).

Lesen Sie weitere Kommentare auf...
... DEUTSCH
Kommentare in deutscher Sprache
Atsuko, Augustin, Augusto, Barbara, Carl, Carina, Christine, Frida,Gerry, Javier, Kristine, Lauri, Niels, Ilona, Pietro, Robert, ...
... ENGLISCH
Kommentare in engischer Sprache Andrew, Allan, Bob, Cosmin, Caroline, Darran, Darren, Eamonn, Eric, George, Hunter, Huw, Jeff, Joseph, Katja, Kristine, Nick, Renata, Ruth, Scott, Steve, ..
... BRASILIANISCH
Kommentare in französischer Sprache Christian, Jaime
... HOLLÄNDISCH Kommentare in holländischer Sprache Vinco
... ITALIENISCH
Kommentare in italienischer Sprache Alessio, Barbara, Elena, Franca, Francesa, Gabriele, Giovanna, Marina, Laura, Luca, Paolo, Patricia, Rosanna e Enzo ...
... JAPANISCH
Kommentare in japanischer Sprache Atsushi, Ayako, Atsuko, Junko,Masaki
... POLNISCH
Kommentare in polnischer Sprache Anna, Kasia, Kasia, Maciek, Marek
... TSCHECHISCH
Kommentare in deutscher Sprache Ilona, Lucie, MilanZdenek
... TÜRKISCH
Kommentare in türkischer Sprache Namik
... SPANISCH
Kommentare in spanischer Sprache Adelina, Alvaro, Augustin, Augusto, Carlos, Eva, Gustavo, Maria (2002), Maria (2010),Maria Justa, Mariella, Petro, Sandra...
... SCHWEDISCH
Kommentare in türkischer Sprache Cecilia, Mikael
... und diese Unternehmen trainierten ihre Mitarbeiter bei TREFFPUNKT>>>

up to study in germany Zurück zur Übersicht aller Kommentare

Sie finden bei uns: Firmenkurse, Outsourcing, Schulungsprogramme, Sprachprogramme, deutsch lernen, Deutschlernen, Sprachkurse
[ German Online Coures ] [ English Online Courses ] [ German in the house of the teacher - Home Tuition ] [ Sprachinstitut Treffpunkt ]
[ masthead ] [ home ]
Sie finden bei uns: Deutschkurse in Deutschland, Deutschkurs, Deutschkurse, Sprachschule, Sprachunterricht
Contents: Alexandra von Rohr, Sprachinstitut TREFFPUNKT  Online
Last update: 7 November, 2016 - info@german-language-schools-review.info
Copyright © Sprachinstitut TREFFPUNKT - German courses in Germany - 1995-2017